Trachtenjacke mit Kapuze, Zwei-Wege-Reißverschuss

Trachtenjanker trifft Hoodie

Eine robuste, schöne Jacke für draußen wollte ich schon lange haben. Kraus rechts gestrickt, wie die traditionellen Trachtenjanker, aber so weiterentwickelt, dass ich sie nicht nur zum Maibaumaufstellen und zum Oktoberfest anziehen kann. Sondern eben jeden Tag, in der Stadt,  immer! Das passende Garn hatte ich gefunden (mehr über Wendelstein Schafwolle hier), also „nur“ noch stricken …

Was sich als eher langwierig rausstellte, denn bei dünnen Nadeln (Nr. 3) und einem kraus-rechts Muster dauert das seine Zeit. Vor allem, wenn man immer wieder mal was aufziehen muss, weil z. B. die Kapuze einfach nicht sitzen will, immer noch zu groß ist und komisch zipfelt. Umso schöner, wenn sie dann im dritten Anlauf sitzt und passt.

Trachtenjacke mit Kapuze, Detail von hinten

Der Reißverschluss ist ein Zwei-Wege-Reißverschluss aus Metall, den man im Schneiderbedarf (in München z. B. im Orag Haus am Jakobsplatz) im gewünschten Mass bekommen kann. Damit das Reißverschluss-Band verdeckt ist, habe ich ein passendes Band mit dem Schrägbandformer selbst gemacht (mehr dazu in diesem Post).  Das Schrägband habe ich dann auch noch rund um die Kapuze habe laufen lassen, dort verdeckt es die Rückseite der Reihe, in der ich Maschen für die anthrazitfarbene Kante neu aufgenommen habe. Ein zusätzliches Design-Element das mir, ebenso wie der glänzende Reißverschluss, bei der schlichten Jacke gut gefällt.

Trachtenjacke mit Kapuze, Aufnahme von der Seite

Die Jacke ist schon eine Weile fertig und hat sich bei dem wechselhaft-kühlen Wetter, das wir gerade haben, schon sehr bewährt. Ein Schauer kann ihr absolut nichts anhaben! Dem Foto oben sieht man die Wetterlage deutlich an … Vielen Dank an Holger Borggrefe, der sich weder von geschlossenen Toren noch vom drohenden Gewitter hat abschrecken lassen und der tolle Fotos gemacht hat!

Für diese Jacke wird es mal wieder eine Anleitung in mehreren Größen ist geben. Bei meinem Sommerjäckchen „Ruth“ habe ich das schon einmal selbst gemacht, bei diesem Modell brauche ich aber definitiv Unterstützung, denn bei eingesetzten Ärmeln und Kapuze wird es doch sehr aufwändig. Wenn jemand einen kompetenten Tech-Editor kennt (wie heißt das bloß auf Deutsch?) freue ich mich über einen Tipp!

Trachtenjacke mit Kapuze und Reißverschluss

Eine Variation dieser Jacke ist schon eingeplant, dieses Mal aus gefärbter Wolle – im Moment stelle ich mir graublau mit sonnengelben Kanten vor – und mit Stehkragen statt Kapuze. Und ich muss unbedingt ausprobieren, ob sich im Vorderteil, an der Stelle, an der die Wiener Nähte verlaufen, nicht Taschen einbauen lassen.

Mehr demnächst! Wer auf dem Laufenden bleiben will, kann übrigens ab sofort neue Blog-Posts per Mail abonnieren, das Eingabefeld findet ihr oben rechts.

Trachtenjacke mit Kapuze, Detail mit Label, Reißverschluss und Schrägband

Das musste zum Schluss noch sein: Weil vom Schrägband noch Stoff übrig war, habe ich ein kleines Label gestickt. Und wer sich fragt, ob die Jacke kratzt – nein, das tut sie nicht! Die Merinowolle wird nach dem waschen (im Wollwaschgang mit speziellem Wollwaschmittel, natürlich) schön weich und flauschig, ein wenig wie Fleece.

4 Gedanken zu „Trachtenjanker trifft Hoodie

  1. Regina

    Liebe Andrea, das ist wirklich eine ganz tolle Jacke! Zeitlos, robust und doch etwas ganz Besonderes!
    Bin schon auf die Anleitung gespannt 😉
    Lese gerne auf deinem blog und lass mich inspirieren.
    Liebe Grüße, Regina

    Antworten
  2. Gitti

    Die Jacke sieht klasse aus und eine Anleitung dafür dürfte ein größeres Publikum erfreuen 😉
    Mich auf alle Fälle. ich bin auch gespannt und freue mich darauf.

    Herzliche Grüße
    Gitti

    Antworten
  3. Monika Bredow

    Liebe Andrea
    Diese Jacke sieht ja richtig toll aus, Wo kann ich die Anleitung bekommen?
    Bitte sende mir die Info.

    Antworten
    1. Andrea Sinn Beitragsautor

      Liebe Monika, das hast Du geahnt, oder? Gerade habe ich den Post veröffentlicht, in dem die Teststrick-Aktion für die Jacke angekündigt wird! Schau einfach den neuesten Beitrag an, dort findest Du alle Einzelheiten. Ich würde mich freuen, wenn Du dabei bist. Liebe Grüße!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.