Sommertasche im Schnee

Als ich mir die Farben für meine Sommertasche rausgesucht habe, wusste ich noch nicht, dass der Winter mit Kälte, Eis und Schnee erst noch kommen sollte … daher gibt es jetzt ein Foto der Sommertasche im Schnee. Gute Laune machen die Farben (dicke Dochtwolle, pflanzengefärbt, vom Färbehof) trotzdem, und das Stricken hat Spaß gemacht! Ich habe mit Nadelstärke Nr. 7 eine sehr große Tasche mit sehr langem Trageriemen gestrickt und dann das ganze bei 40 Grad in die Waschmaschine gesteckt. Es heißt ja immer, Wolle geht um 30 % ein – und das war zum Glück auch so, das fertige Modell misst ca. 37 x 29 cm, ist sehr stabil und geräumig (Strickzeug für lange S-Bahn-Fahrten passt rein!) und sieht nach Sommer und Sonne aus, auch wenn es draußen schneit und friert. Ich habe vor dem filzen noch eine Innentasche fürs Handy gestrickt und so festgenäht, dass die von außen nicht zu sehen ist, und nach dem Filzen habe ich noch einen Magnet-Druckknopf innen angenäht. Fertig ist das gute Stück und wird seitdem ständig benutzt!

Tasche, gestrickt und gefilzt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.